BETRIEBSRÄTEMODERNISIERUNGSGESETZ 2021 - ONLINE SEMINAR

Gesetzliche Neuregelungen für die Betriebsratsarbeit im Überblick

Das neue „Betriebsrätemodernisierungsgesetz“ ist in Kraft getreten. Neben neuen Mitbestimmungsregeln bei mobiler Arbeit, beruflicher Bildung und künstlicher Intelligenz, gibt es eine Vielzahl weiterer Neuregelungen, die für die tägliche Arbeit im Betriebsrat von erheblicher Bedeutung sind, wie z.B. die Änderung der Voraussetzungen zur Durchführung von Betriebsratssitzungen in Form von Video- und Telefonkonferenzen und bei der Hinzuziehung von Sachverständigen.

In dem Seminar werden die wichtigsten Neuregelungen praxisnah dargestellt und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Das Seminar bietet einen Überblick über die rechtlichen Änderungen sowie hilfreiche Hinweise für die betriebliche Umsetzung.

  • Neue Voraussetzungen für Betriebsratssitzungen und Beschlussfassungen per Video- und Telefonkonferenz (Wegfall § 129 BetrVG, Änderung in §§30ff BetrVG)
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates bei mobiler Arbeit (§87 I Nr. 14 BetrVG)
  • Erweiterte Mitbestimmungsrechte bei Maßnahmen der Berufsbildung (§ 96 Ia BetrVG)
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates bei der Einführung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz, u.a. die Hinzuziehung von Sachverständigen (§80 III BetrVG)
  • Datenschutz und Betriebsratsarbeit – Verantwortlichkeit des Arbeitgebers (§79a BetrVG)
  • Neuregelungen für die bevorstehenden Betriebsratswahlen (Ausweitung vereinfachtes Wahlverfahren, aktives Wahlrecht bei Betriebsratswahlen etc.)
Referent*innen

Bodo Seiler,
2. Bevollmächtigter IG Metall Gaggenau