MOBILES ARBEITEN

Mitbestimmungs- und Ausgestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Mit der Corona-Pandemie hat sich für viele Beschäftigte der Arbeitsalltag grundsätzlich geändert. Die Tätigkeit im Homeoffice und die Teilnahme an Videokonferenzen hat seitdem erheblich zugenommen.
Die Arbeit am häuslichen Arbeitsplatz ist vielfach nicht mehr auf einzelne Arbeitstage im Monat beschränkt, sondern stellt in immer mehr Fällen einen festen Bestandteil des Arbeitslebens dar. Der Grund dafür, sind nicht nur Wünsche der Beschäftigten, sondern zunehmend auch das Bestreben der Arbeitgeber, Tätigkeiten in die privaten Wohnungen zu verlagern, um Bürokosten zu sparen. Die Anpassung bestehender Betriebsvereinbarungen ist vor diesem Hintergrund dringend geboten.
In diesem Seminar werden den Teilnehmenden die rechtlichen  und praktischen Kenntnisse vermittelt, um auf die veränderte betriebliche Situation erfolgreich reagieren zu können.

  • Interessenlage von Arbeitgeber und Beschäftigten
  • Unterschiedliche rechtliche Rahmenbedingungen bei „Mobilem Arbeiten“, „Homeoffice“ und „Telearbeit“
  • Ausstattung und Kostenerstattung
  • Anwendbare Bestimmungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Kommunikationsmöglichkeiten von Betriebsrat und Gewerkschaft mit Arbeitnehmern im „Homeoffice“
  • Informations- und Beteiligungsrechte des Betriebsrats gemäß §§ 80, 90f., 99 BetrVG
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats gemäß § 87 BetrVG
Referent*innen

Alexander Fischer

SFW Steigelmann Fischer Weidner
Fachanwälte für Arbeitsrecht

Seit 30 Jahren zählt die Kanzlei zu den führenden Fachkanzleien für Arbeitsrecht im süddeutschen Raum. An den Standorten in Karlsruhe, Landau und Pforzheim schult, berät und vertritt sie Betriebsräte vieler Unternehmen in Fragen der betrieblichen Mitbestimmung, in Einigungsstellen oder im Falle von Umstrukturierungen beim Abschluss eines Interessenausgleichs und Sozialplans. Mit sieben Fachanwälten im Bereich Arbeitsrecht werden Arbeitnehmer*innen, Betriebs- und Personalräte u. a. bei Kündigung, Abwicklungsvertrag, Abmahnung, Lohn und Gehalt, Eingruppierung, Versetzung oder Arbeitszeugnis vertreten.

Diese Seminare könnten sie auch interessieren

Der richtige Weg zur Betriebsvereinbarung
Der Abschluss von Betriebsvereinbarungen ist eine wesentliche Aufgabe von Betriebsräten. Die regelmäßige Überprüfung bestehender Betriebsvereinbarungen gehört neben dem Abschluss von Vereinbarungen zu neuen Themen zu den Kernaufgaben eines Betriebsrats.

Industrie 4.0 – Digitalisierung der Arbeitswelt
Sie ist weder aufzuhalten noch zurückzudrehen – die technische Entwicklung. Mit der 4. industriellen Revolution verändert sich nicht nur die Arbeit, sondern auch die Arbeitsbedingungen.